Kostenfreier Versand ab 50€

0

Dein Warenkorb ist leer

Regalkörbe

Egal ob im Regal, auf dem Schreibtisch oder der Arbeitsplatte in der Küche – in einem Korb aus Seegras lassen sich kleine Dinge griffbereit verstauen. Eckige Regalkörbe wirken geradlinig und klar, runde Körbe schaffen lebendige Kontraste. Wie dekorierst du Regalkörbe am liebsten?

Regalkörbe als natürliche Ordnungshelfer

Offene Regale sind praktisch und sorgen für ein Gefühl von Leichtigkeit. Damit sie nicht unruhig wirken, solltest du bei der Dekoration aber darauf achten, sie nicht zu überladen. Wähle die Gegenstände für dein Regalbrett also bewusst aus und weise ihnen einen festen Platz darauf zu. Regalkörbe aus Seegras oder Wasserhyazinthe helfen dir dabei, Ordnung zu halten – und setzen zugleich einen warmen und natürlichen Akzent in deinem Regal.


Dafür eignen sich geflochtene Regalkörbe

Ob du dich für einen runden oder eckigen Regalkorb entscheidest, ist natürlich zuerst einmal Geschmackssache. Während ein eckiger Korb die Linien deines Regals harmonisch betont, kann ein runder Korb sie auf natürliche Weise aufbrechen. Zugleich bieten sich durch die unterschiedlichen Formen aber auch vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Eckige Körbe wie unser Gaya eignen sich vor allem zur Aufbewahrung von Zeitschriften, Büchern und Mappen in deinem Wohn- oder Arbeitszimmer. Ein quadratischer Regalkorb wie Tepi macht sich auf einem kleinem Beistelltisch oder in einer Zimmerecke besonders gut. Möchtest du Ordnung in deine Stiftesammlung im Büro oder dem Kinderzimmer bringen? Dann kannst du dafür kleine und hohe Körbe wie unseren Banyu ins Regal stellen. Auch als Besteckhalter in der Küche ist er ideal. Mit einem flachen Regalkorb wie Pala schaffst du dir außerdem eine natürliche Möglichkeit zur Lagerung von Lebensmitteln in Küche oder Speisekammer.